Die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, erweitert ihr Studienangebot

 

 

Die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, erweitert ihr Studienangebot

 

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie“ der Hochschule Fresenius wird ab September auch an den Standorten Hamburg und München angeboten.

 

Köln. Für Fach- und Führungskräfte aus der Gesundheitswirtschaft erweitert die Hochschule Fresenius das Angebot des berufsbegleitenden Master-Studienganges „Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie.“ Ab September werden die Präsenz- und Prüfungsphasen neben Köln auch an den Standorten der Hochschule Fresenius in Hamburg und München angeboten.

 

Das  Masterstudium richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung. Der FIBAA-akkreditierte Studiengang umfasst sieben Module, die die Studierenden innerhalb von zwei Jahren absolvieren. Zu den Inhalten zählen sowohl Module zur Personalführung und strategischer Unternehmensführung, als auch spezifische Module zu den Themen Qualitäts-, Prozess-, und Kostenmanagement. Zudem umfasst dass Curriculum Themenfelder wie rechtliche Aspekte und Gesundheitsmarketing. Innerhalb der Module Medizincontrolling, Evaluation, Telemedizin und e-Health erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich weitere Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen.

 

Neben den maximal acht Präsenztagen im Semester werden die Inhalte über eine virtuelle Lernplattform und Online-Vorlesungen abends von 20:00 bis 21:30 vermittelt. Durch das Blended-Learning Angebot können die Studierenden jederzeit und überall auf ihre Unterlagen, die Onlinebibliothek und die virtuellen Klassenzimmer zurückgreifen.

 

Das zweijährige Studium wird mit einer Masterthesis abgeschlossen.

 

„Die modulartige Zusammenstellung ist ein großer Pluspunkt des Studiengangs. In jedem Fall vertieft der Master betriebswirtschaftliche Kenntnisse, trägt durch gesundheitsökonomisches und brückenschlagendes Wissen dazu bei, dass Abteilungen besser vernetzt und Kompetenzfelder erweitert werden“, bringt Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Studiendekanin für gesundheitsökonomische Studiengänge an der Hochschule Fresenius, die Vorteile des Studienganges auf den Punkt.

 

Frei zur sofortigen Veröffentlichung. Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

 

Weitere Informationen zu Inhalten, Terminen und Studiengebühren erhalten Interessierte bei der Studiengangskoordinatorin:

Melanie Rittmeier Im MediaPark 4b 50670 Köln Tel.: 0221-973199-706 E-Mail: melanie.rittmeier@hs-fresenius.de  

Über die Hochschule Fresenius    

 

Die Hochschule Fresenius gehört mit mehr als 10.000 Studierenden und Berufsfachschülern zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. 

 

1848 als „Chemisches Laboratorium Fresenius“ gegründet und seit 1971 als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft zugelassen, unterhält die Hochschule Fresenius heute Standorte in Köln, Hamburg, München, Idstein, Frankfurt und Berlin sowie Studienzentren in Düsseldorf, Prag und Zwickau. 2010 erfolgte die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. In den Fachbereichen Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien sowie Design können hier Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden. Neben Bachelor- und Masterprogrammen in Vollzeit bieten die vier Fachbereiche mit ihren sieben Schools auch berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius setzt auf eine enge Einheit von Forschung, Lehre und Praxis und forscht in den Fachbereichen Chemie & Biologie (Institute for Analytical Research), Gesundheit & Soziales (Bewegungslabor), Wirtschaft & Medien (Institut für Gesundheitswirtschaft, Medienmanagement Institut, Institut für Energiewirtschaft) sowie Design.

 

Weitere Infos unter: www.hs-fresenius.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s